Nachverdichtung und Sanierung der Wohnbaugenossenschaft "Daheim" in Arbon

Projektwettbewerb mit Präqualifikation 2011, 1. Rang, Realisierung 2012-2015

 

Die Siedlung der Wohnbaugenossenschaft „Daheim“ ist ein Ort mit starker Identität und Ausstrahlung. Ihr grösstes Potenzial liegt in der Grosszügigkeit der Aussenräume und in der Ruhe der gesamten Anlage. Die Grünräume zwischen den Baukörpern schaffen sowohl „Luft“ wie auch Raum um sich zu treffen. Der genossenschaftliche Charakter ist klar spürbar. Der Vorschlag nimmt diese Charakterzüge der Siedlung auf und stärkt sie, wo nötig. Die bestehenden Baukörper bleiben auf der Eingangsseite in ihrer prägenden Ausdrucksweise erhalten und werden auf der Gartenseite um eine neue Raumschicht ergänzt.

 

> PDF Projekt

*Ursprüngliche Veröffentlichung unter fingermunz architekten