Umbau Haus zur Rose, St. Gallen

Direktauftrag 2013, Realisierung 2016
 
 
Das Haus zur Rose ist ein bedeutender, spätgotischer Bau mit bewegter Geschichte. Die Datierung von 1596 sowie die Tatsache, dass der Bau allseitig in bedeutende Ensembles eingegliedert ist, werden durch die Einteilung in die Schutzkategorie 1 unterstrichen. Die Fassade zur Strassenseite wurde 2014 saniert. Der Ausbau der beiden Dachgeschosse, welche zuvor als Speicher und Lager genutzt wurden, in eine raffinierte Maisonette Wohnung soll der nächsten Generation eine adäquate Nutzung ermöglichen. Die enge Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege hat das Projekt weiter reifen lassen.