Neubau Einfamilienhaus Lendenmann, Untereggen

Direktauftrag und Planung 2010, Realisierung 2011

Bauherrschaft: Privat

 

Das Grundstück liegt am Nordhang in einer leichten Senke mit Blick auf den Bodensee. Der skulpturale Sockel aus Beton stemmt sich gegen den Hang und verankert den Baukörper am Ort. Die Fügung aus Ortbeton und Holz erbringen eine weiche und wohnliche Wirkung. Aufgrund der Sicht auf den Bodensee und dem Zugang zum südlichen Garten, wurde der Wohnraum im oberen Geschoss platziert. Ein offener Deckenbereich bietet Platz für die vertikale Erschließung und bringt zusätzliches Licht ins Untergeschoss. 

Die Setzung der Baukörper beziehen sich auf die Topografie und die äusseren Bedingungen von Besonnung und Aussicht; sie erinnern an zwei Felsen im Hang. Die Lage der Strasse, die Verkehrserschliessung und die Beziehung von Innen- und Aussenraum beeinflussten die Trennung von Wohnbereich und Garage. Die Hauptbaute und die Nebenbaute definieren den Aussenraum, ein Aussenhof, der die Typologie der Streusiedlung in der Umgebung aufnimmt.

 

> PDF Projekt

*Ursprüngliche Veröffentlichung unter fingermunz architekten