Projektwettbewerb Kindergarten Blattacker

Projektwettbewerb im offenen Verfahren 2014, Bauherrschaft: Primarschule Au-Heerbrugg SG
 

Der Planungsperimeter befindet sich in der Zone für öffentliche Bauten und Anlagen. Diese Zone wird geprägt durch einen durchgehenden Grünraum, welcher die verschiedenen Schulanlagen miteinander verbindet. Die Positionierung des neuen Kindergartens entlang des Blattackerwegs behält diese Verbindung bei und klärt gleichzeitig den Abschluss der Anlage zu den Wohnbauten im Süden.

Der langgestreckte eingeschossige Baukörper ermöglicht es auf das grosse Einzugsgebiet der Kindergärten einzugehen. Sowohl von der Brändlistrasse als auch von der Blattackerstrasse ist ein direkter Zugang möglich. Zudem definiert der Baukörper durch den Versatz exakte Aussenraumsituationen welche durch den Nord-Süd-verlaufenden äusseren Erschliessungsweg miteinander verbunden sind. Hierzu gehört auch der grosszügig angelegte Pausenhof mit Spielwiese und einer Hartbelagsfläche welche sich reibungslos an die bestehende Pausenplatzstruktur der Primarschule angliedert. Westlich wird der Hof durch das bestehende Pausendach der Primarschule abgeschlossen. Im Norden grenzt er an die gedeckte Verbindung zwischen Primarschule und neuem Musikzimmer. Die Verbindung ergänzt die bestehende Dachstruktur der Primarschule und dient zudem als Filter zur Brändlistrasse hin.

Der Kindergarten ist als Aneinanderreihung einzelner Einheiten konzipiert. Dieser Ordnung folgt auch die Erschliessung. So weist das Gebäude keinen Haupteingang für alle Einheiten auf, sondern je einen Eingang zu jeder Einheit. Verbunden sind diese Eingänge im Aussenraum durch die Hartbelagsfläche. Im Inneren weist die Anlage einen untergeordneten Zusammenschluss auf, welcher über den Gang zu den Nebenräumen gewährleistet wird.