Erweiterung Schulhaus Hermet, Tübach

Projektwettbewerb mit Präqualifikation 2012, 2. Platz 

Bauherrschaft: Volksschulgemeinde Berg-Birwinken

 

Tübach bildet aus seiner Siedlungsstruktur ein typisches Bild einer Streusiedlung. Die Strassenräume im Ortskern zeigen in der Wahrnehmung diffuse Räume. 

Die Erweiterung wird in der südwestlichen Ecke des Planungs-perimeters platziert. Das dabei aufgespannte Feld ordnet sich um die wertvolle Linde und baut aus der geometrischen Anordnung eine Beziehung zum Bestand auf. So entsteht eine dichte Gesamtanlage. Der Sockel des Erweiterungsbaus entwickelt sich entlang der Westfassade des bestehenden Schulhauses zur Kirchenstrasse hin. Dabei wird zusammen mit der neuen Treppenanlage das bestehende Schulhaus in seinem Ausdruck gestärkt.

 

 

> PDF Projekt